Fünf geniale Fitness-Apps für ein effektives Training

Stets gut trainiertQuelle: Pixabay

Heutzutage sind alle gestresst und immer unterwegs. Es fällt schwer, Zeit fürs Fitnessstudio und andere Freitzeitaktivitäten zu finden. Statt ganz auf Sport zu verzichten, holst du dir mit deinem Smartphone den Personal Trainer nach Hause. Wie das geht? Du nutzt die folgenden Apps, die dich zum Sport daheim oder unter freiem Himmel anspornen. Dadurch kannst du deine Freizeit viel besser selber planen. Genau so flexible kannst Du z.B. auch jederzeit Roulette über dein Smartphone spielst. Du benötigst also weder ein Casino noch ein Fitnessstudio, um aktiv zu werden. Nutze einfach dein Smartphone!

Dein Smartphone, dein Personal Trainer

Apple läutete 2008 mit dem iTunes Store das Zeitalter der Apps ein. Anfänglich waren es nur 500 Apps aus den unterschiedlichsten Bereichen. Jetzt hat sich die Zahl für Apple und Android vervielfacht. Zahllose Apps lassen sich herunterladen. Bei circa 100.000 handelt es sich um Apps, die zur Sparte Gesundheit und Fitness zählen. Doch welche davon sind Sport-Apps, mit denen ich eigenständig trainieren kann? Welche sind zu empfehlen? Welche begeistern mit hilfreichen Infos? Hier sind die Antworten:

Quelle: Pixabay

Das muss eine gute Fitness-App können

Damit dein Smartphone tatsächlich zum zuverlässigen Personal Coach wird, muss die Fitness-App einiges leisten. Dazu gehört ein geschickter Aufbau. So muss das Sportprogramm ein Aufwärmtraining enthalten, um sich optimal vor klassischen Sportverletzungen zu schützen. Auf die Aufwärmphase folgen der Hauptteil und die Cool-down-Phase. Diese drei Phasen sind sehr wichtige für deinen Körper, weswegen die App alle drei Elemente aufweisen muss. Darüber hinaus ist es notwendig, dass sie dir die korrekte Ausführung der Bewegungsabfolgen aufzeigt. Nur so ist das Training effizient und schadet dir nicht. Eine gute App erklärt dir die Übungen verständlich und nutzt dafür bildliche Darstellungen. Damit du mit der Zeit nicht die Lust verlierst oder sich eine Überbelastung einzelner Muskelgruppen einschleicht, sollte das Fitnessprogramm der App abwechslungsreich sein. Sehr empfehlenswert sind Apps, bei denen du die Übungen in einem Video siehst. Um dich sportlich einzuordnen, sollte zudem ein Fitness-Test vorhanden sein. Wenn du deine Leistung steigerst, muss die App mitziehen können. Nur so kannst du das Training optimieren und neue Reize erhalten. 

Gute Apps weisen darüber hinaus eine Kalenderfunktion auf, damit du den Überblick übers Training nicht verlierst. Unerlässlich ist eine Sprachausgabe, sodass du nicht immer auf den Bildschirm schauen musst. Zu guter Letzt darf natürlich der Kostenpunkt nicht unbeachtet bleiben. Oft ist die Basisvariante kostenfrei, weswegen du die App leicht testen kannst. Forderst du von ihr mehr, fallen Kosten an. Diese sollten überschaubar sein. 

Quelle: Pixabay

Fünf lohnenswerte Fitness-Apps für iPhone und Android

1. Asana Rebel
Dies ist eine Yoga-App, bei der du zu Beginn dein Ziel festlegst. Das kann beispielsweise Gewichtsverlust oder Optimierung der Fitness sein. Darauf und auf deinen Yogakenntnissen aufbauend wird ein Programm erstellt. Sehr praktisch kann die Download-Funktion sein. Dank der zahllosen Übungen finden sogar passionierte Yoga-Fans neue Anregungen.

Kosten: Basisversion kostenfrei für iOS und Android; 3-Monats-Abo ab 12,66 €/Monat, Jahres-Abo ab 4,91 €/Monat

2. Athlagon
Diese App ist von Sportwissenschaftlern und Physiotherapeuten kreiert worden. Zu ihr gehören mehr als 180 Tests inklusive Videoanleitung zu sämtlichen sportlichen Betätigungsbereichen wie Ausdauer, Maximalkraft oder Beweglichkeit. Sobald du die Tests eines Levels geschafft hast, geht es für dich eine Stufe höher. Beachtenswert sind die wöchentlichen Challenges.

Kosten: Basisversion inkl. Kraftausdauertests kostenlos für iOS und Android; weitere Testpakete zwischen 2,99 € und 4,99 €

3. Coachyoo
Kennst du das Pokémon-Go-Prinzip? Auf diesem basiert diese App aus Hamburg. Sobald du sie öffnest, siehst du eine Karte deiner Umgebung. Sie weist dich auf unterschiedliche Workout-Spots hin. Dort musst du hingehen und im Anschluss eine Challenge absolvieren. Das können beispielsweise Liegestütze sein. Für alle, die keine fixe Laufroute haben, ist diese App empfehlenswert.

Kosten: kostenlos für iOS und Android

Quelle: Pixabay

4. Athlagon App
Bei dieser App legst du ein Trainingsziel fest: Gewichtsverlust, Muskelaufbau, Fitness. Dann bestimmst du dein Fitnesslevel und erhältst so zahlreiche Vorschläge für ein dreiwöchiges Programm mit unterschiedlichsten Video-Workouts. Sie dauern meist zwischen zehn und 20 Minuten. Eine Sportausrüstung ist nicht erforderlich.

Kosten: Basisversion gratis für iOS und Android, mit allen Workouts für rund 7,90 €/Monat

5. Pumatrac App
17 Profisportler kamen für diese App von Puma zusammen. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Trainern, Zielen und Schwierigkeitsstufen. Die Vielfalt reicht von Pilates über Jogging bis hin zu Ballett-Workouts. Wer den Sport mit prominenten Vorbildern verbinden möchte, hat mit dieser App sein Programm für ein Plus an Fitness gefunden.

Kosten: mit allen Workouts und Features für iOS und Android komplett kostenfrei

Zeit für eine lukrative Kaffeepause Die besten Outdoor-Aktivitäten mit Hunden